Fussballfans


Fußballfans

(Vortrag/Workshop)

Eingepfercht stehen die Massen im Block. Enthusiastisch feuern sie ihre Mannschaft an. Doch überall um sie herum steht die Polizei, Kameras werden auf sie gerichtet und zusätzlich beäugen sie auch noch private Sicherheitskräfte. Nach dem Ende des linken Terrorismus sind Fußballfans zum Staatsfeind Nummer Eins eskaliert worden – so scheint es zumindest, wenn man die Bilder im Fernsehen regelmäßig verfolgt. Doch die meisten Fans sind friedlich, sie wissen, dass sie mit Gewalt ihrem Lieblingsverein nur schaden. Sie wollen den maximalen Support für ihr Team, da ist für Gewalt kein Platz. Mannschaftssport wie Fußball wird gerade Jugendlichen als Möglichkeit nahe gelegt, Teamwork spielerisch zu erlernen und die sozialen Kompetenzen zu stärken. Doch Teamwork in Kombination mit der Fußballleidenschaft ist auch eine der Grundvoraussetzungen für die Aktivitäten der Hooligans. Die Übergänge sind fließend. Masse und Macht sind auf und neben dem Fußballplatz und natürlich auch jenseits des Fußballplatzes gerade für Jugendliche und Heranwachsende attraktiv.

Dauer Vortrag: 2 Std.
Dauer Workshop: 4 Std.
Teilnehmer_innenzahl: max. 15 Personen (Workshop)
Zielgruppen: Lehrer_innen, Jugendarbeiter_innen und andere Berufsgruppen/erwachsene Interessierte